Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

LWL-Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum für
Psychosomatische Medizin & Psychotherapie
Bannerbild
Krankheitsbilder Wählen Sie Ihr Krankheitsbild aus der Liste und erfahren Sie mehr über die Behandlungsmethoden.
Kontakt &
Wegfinder
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Termin. Kontakt Anfahrt
Forschung
& Lehre
Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet Forschung Lehre

Dipl. Psych. Anna-Christine Schmidt

Vita

Beruflicher Werdegang

05/2015 Praxis Dr. Dr. D. Wagner

Ambulante psychotherapeutische Tätigkeit im Rahmen der Weiterbildung zum psychologischen Psychotherapeuten

Therapeutischer Schwerpunkt: Tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie.

 

06/2014 - heute Bonner Institutsambulanz der APP Köln

Ambulante psychotherapeutische Tätigkeit im Rahmen der Weiterbildung zum psychologischen Psychotherapeuten

Therapeutischer Schwerpunkt: Tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie.


 

06/2014 – heute LWL-Universitätsklinikum Bochum, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, PD Dr. Henrik Kessler

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Konzeptionalisierung, Durchführung und Auswertung von Studien zur Wirkung visuo-spatialer Aufgaben auf die Auftretenswahrscheinlichkeit von Intrusionen

Supervision von Doktoranden (Medizin) / Bachelorstudenten (Psychologie)

Anfertigen wissenschaftlicher Publikation.


 

01/2012 – 05/2014 Universitätsklinik Bonn, Klinik für Epileptologie, Prof. Dr. Nikolai Axmacher

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Konzeptionalisierung, Durchführung und statistische Auswertung von fMRT-Studien und psychophysiologischen Maßen zum Thema „Verdrängung“

Betreuung von Masterstudenten (Psychologie)

Einzelne Lehrveranstaltungen zum Thema „Elektodermale Aktivität“ für Studenten des Masterstudiengangs „Neuroscience“

Anfertigen wissenschaftlicher Publikationen.

 

08/2010 – 12/2011 AG Neuropsychologie, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Bonn

Studentische Hilfskraft

statistische Auswertungen

Auswertung psychophysiologischer Daten

Literaturrecherche

Vorbereitung wissenschaftlicher Publikationen


 

02/2011 – 08/2011 ITB Consulting GmbH, Bonn

Studentische Hilfskraft

Testentwicklung im Bereich Leistungsdiagnostik

Betreuung bei der Durchführung des TM WISO

 

Praktika

04/2014 – 09/2014 Institutsambulanz der APP Köln, Standort Bonn Praktische Tätigkeit II (600 Stunden) im Rahmen der Weiterbildung zur psychologischen Psychotherapeutin

Diagnostische Erstgespräche

klinisch-psychologische Testdiagnostik

 

04/2013 – 04/2014 GFO Kliniken Bonn, Betriebsstätte St. Marien-Hospital, Fachabteilung Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, St. Franziskus Hospital

Praktische Tätigkeit I (1200 Stunden) im Rahmen der Weiterbildung zur psychologischen Psychotherapeutin

Einzelpsychotherapie

Stationäre Gruppenpsychotherapie

Entspannungsverfahren (PMR und AT)

klinisch-psychologische Testdiagnostik


 

10/2010 – 01/2011 ITB Consulting GmbH, Bonn

Personalpsychologisches Praktikum

Eignungsdiagnostik, Testentwicklung

Personalauswahl und -entwicklung (Assessment/Development Center)


 

03/2010 – 07/2010 Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Bonn

Forschungspraktikum in der AG Neuropsychologie

 

01/2009 – 04/2009 Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Bonn

Klinisches Praktikum

kognitives Training mit psychiatrischen Patienten

Hospitation in Gruppentherapien

 

 

Akademische Laufbahn

01/2012 – heute Psychologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn/Ruhr-Universität Bochum, Abschluss: Promotion Dr. rer. nat. (voraussichtlich Mitte 2016)

10/2006 - 11/2011 Psychologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Abschluss: Diplom (Endnote: sehr gut)

 

Weiterbildungen

01/2013 - heute Weiterbildung zur psychologischen Psychotherapeutin (Vertiefungsgebiet: Tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie) bei der APP Köln. Abschluss voraussichtlich Anfang 2017.

EDV-Kenntnisse

Microsoft Office

Statistik- und Datenmanagementprogramme: SPSS, Matlab, SPM, Vision Analyzer, Audacity

 

Publikationen

Begutachtete Zeitschriftenartikel

Mehl S, Landsberg MW, Schmidt AC, Cabanis M, Bechdolf A, Herrlich J, Loos-Jankowiak S, Kircher T, Kiszkenow S, Klingberg S, Kommescher M, Moritz S, Müller BW, Sartory G, Wiedemann G, Wittorf A, Wölwer W, Wagner M. (2014) Why do bad things happen to me? Attributional style, depressed mood, and persecutory delusions in patients with schizophrenia. Schizophrenia Bulletin 40: 1338-46.

Schmeing JB, Kehyayan A, Kessler H, Do Lam AT, Fell J, Schmidt AC, Axmacher N. (2013) Can the neural basis of repression be studied in the MRI scanner? New insights from two free association paradigms. PLoS One 30: e62358.

 

Kongressbeitrag

Schmidt AC, Kessler K, Scharf D, Hildenbrand O, Kehyayan A, Schmeing JB, Best K and Axmacher N (2014) Opening plenary session: neuropsychoanalytic research, illustrated: examples of diverse methods, fMRI: two studies on the neurobiology of repression. The 15th International Neuropsychoanalysis Congress, New York City, July 2014. Abstract available: Neuropsychoanalysis 16, P159-160.

 

Sammelbandbeitrag

Schött M und Schmidt AC.
Neuropsychoanalyse. In: Markus A. Wirtz (Hg.), Lexikon der Psychologie / Dorsch. 16. Aufl. Bern: Huber, 2013.